Bayern München vs. VfL Wolfsburg 5:1 Highlights Stream & Full Match

Bundesliga 6.Spieltag 2015/2016 Highlights: Bayern München gegen VfL Wolfsburg 5:1. Der FC Bayern schlägt den VfL Wolfsburg klar mit 5:1 und baut den Vorsprung auf die Wölfe auf 7 Punkte aus.

Mit einem unglaublichen Robert Lewandowski in einer atemberaubenden zweiten Hälfte schießen die Bayern den VfL ab – und das nachdem die Münchner zur Halbzeit mit einem Tor in Rückstand lagen. Lewandowski, erst zur zweiten Hälfte eingewechselt, erzielte dabei alle fünf Tore für die Bayern und das in gerade einmal 9 Minuten. Darunter natürlich auch ein lupenreiner Hattrick. Zudem führt der Pole nun mit acht Treffern die Torschützenliste an.

Diesmal kann man von den Highlights wirklich nicht genuzg bekommen (solang man es nicht mit den Wölfen hält), ein Tor stärker vollendet als das nächste. Wir haben für euch die Partie wie immer im Video noch einmal in voller Länge sowie die Highlights im Stream.

Bayern München vs. VfL Wolfsburg 5:1 Highlights Stream

weiter »

Bayern Stream: Bayern München gegen VfL Wolfsburg Live

Bayern Stream: Bayern München gegen VfL Wolfsburg Live

Bayern Stream: Bayern München gegen VfL Wolfsburg im Live Stream kostenlos im Netz schauen. Die Münchner treffen am 6. Bundesliga Spieltag auf ihren zur Zeit größten Rivalen aus der Autostadt.

Wölfe Trainer Hecking ließ sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel sehr Diplomatisch über die „besondere“ Atmosphäre der Allianz-Arena aus und lobte wie immer die Bayern in Höchsten Tönen. Für den Neu-Wolfsburger Dante wird es das erste Spiel gegen seinen alten Klub, seit dem später Wechsel in der Sommerpause. Und auch für den Schalker Neuzugang Draxler wird dies ein Gradmesser sein – das erste wirkliche Topspiel gegen einen Top Gegner wird zeigen, in wie weit er die Führungsrolle De Bruyne’s übernehmen kann.

Das Spiel der Bayern gegen Wolfsburg könnt ihr im kostenlosen Stream Online schauen, mehr dazu gibts nach dem Break.
weiter »

Bayern rutscht aus – BVB im Pokal Finale [Video]

Dortmund gewinnt das DFB-Pokal Halbfinale gegen den FC Bayern im Elfmeterschießen mit 3:1. Der Wunsch von Jürgen Klopp, noch einmal mit Pokal über den Borsigplatz zu fahren, scheint zum Greifen nah.

In einem hochklassigen Spiel, setzt sich der BVB mit einem 3:1 nach Elfmeterschießen gegen die Münchner durch und zieht als erste Mannschaft ins Pokal Finale 2015 ein. Die Bayern gingen bereits in Hälfte ein durch Lewandowski in Führung, die Aubameyang für Dortmund nach der Pause ausgleichen konnte. Daraufhin hatten beide weiterhin Möglichkeiten die Partie für sich zu entscheiden.

Tragisch für die Bayern wird, besonders im Hinblick auf die bevorstehenden Duelle mit dem FC Barcelona ind er Championsleague, der erneute Ausfall von Arjen Robben, der erst in Hälfte zwei eingewechselt und später mit einer Wadenverletzung wieder ausgewechselt werden musste. Zur Rekapitulation haben wir für euch das ganze Spiel nochmal in voller Länge.
weiter »

Video: Wolfsburg schlägt Bayern 4:1

Bundesliga Rückrunde 2014/2015 Highlights: VfL Wolfsburg vs. Bayern München 4:1: Paukenschlag direkt zum Rückrundenstart – der FC Bayern verliert gegen den VfL Wolfsburg, in Wolfsburg mit 1:4 und kassiert die bitterste Pleite dieser Saison.

Der VfL machte seit der ersten Minute geschickt Druck auf den Ball, ohne den Münchnern freie Räume zu bieten und nutzte einfach eiskalt die sich bietenden Chancen und kam besonders oft durch gut herausgespielte Konter zu eins gegen eins Situationen vor Manuel Neuer. Mit dem 4:1 bekamen die Bayern in nur einem Spiel genauso viele Gegentore wie in der gesamten Hinrunde zusammen. Bei den Münchner bekam Mitchell Weiser nach seiner guten Vorbereitung für gute 40 Minuten die Möglichkeit sich zu beweisen, konnte jedoch, wie auch der Rest der Mannschaft, nicht wirklich herausstechen.

Zusammenfassung: Wolfsburg – Bayern 4:1


weiter »

Das norwegische Top-Talent Martin Ödegaard hat sich offenbar gegen einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister und für einen Transfer zu Christiano Ronaldo und Co. entschieden.

Zuletzt war viel vom großen Interesse der Bayern am jungen Talent zu lesen und auch alle Offiziellen der Münchner gaben sich nach außen sehr zuversichtlich, was eine Verpflichtung des gerade einmal 16 Jahre alten Offensivspielers anbelangte. Nun verbreitet sich aber im Netz die Meldung, dass sich Ödegaard für einen Transfer zu den Königlichen entschieden hat und dort wohl mit der ersten Mannschaft trainieren, aber vorerst im zweiten Team aufgebaut werden soll.

Neben den Bayern, versetzt der gute Martin auch andere Top-Klubs wie Arsenal und seinen Liebslingsverein Liverpool, die sich allesamt bis zum Sschluss Hoffnungen gemacht haben. Als Ablöse stehen wohl rund 4 Millionen Euro im Raum.
weiter »